Wasserstoff in OWL: Umfrage für Unternehmen

Solare Wasserstoff-Tankstelle H2Move am Fraunhofer ISE mit vom Fraunhofer ISE seit Jahren betriebenen Brennstoffzellenfahrzeugen.

Wasserstoff ist der Antrieb der Zukunft – und OWL ist mit dem Projekt „HyDrive OWL“ schon jetzt dabei. Aktuell steht die Vernetzung relevanter Akteure im Fokus des Projekts. Dafür suchen die Projektpartner Unternehmen, die sich die Anwendung von Wasserstoff perspektivisch vorstellen können. Schwerpunkte liegen auf dem Schwerlastverkehr (LKW, Transporter, Busse, Gabelstapler) und der Nutzung von Wasserstoff in der Industrie. Interessierte Unternehmen können ihre Bedarfe ab sofort in einer Umfrage angeben.

Ziel ist es, Anwender zu finden, mit denen in einer anschließenden zweiten Projektphase ab Herbst 2021 die gesamte Kette der Wasserstoffinfrastruktur – von der Erzeugung des Wasserstoff durch Spaltung von Wasser (Elektrolyseverfahren) über den Transport und die Verteilung in Wasserstofftankstellen bis hin zur Anwendung in Brennstoffzellenfahrzeugen (LKW, Transporter, Busse) und der Industrie (grüner Wasserstoff als Rohstoff) – umgesetzt und die entsprechende Technik errichtet werden kann.

Der Fragebogen über das Potenzial für die Nutzung von Wasserstoff in OWL ist bis Ende April freigeschaltet. Die Ergebnisse fließen in das Projekt „HyDrive OWL“ ein, das im Spätsommer abgeschlossen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.