BLOGSERIE – Wasserstoff Fakt oder Fiktion?

Blogserie Wasserstoff – Fakt oder Fiktion? Teil1 – Wasserstoff im Verkehr

Teil 1 – Wasserstoff im Verkehr

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurden Versuche mit dem Einsatz von Wasserstoffverbrennungsmotoren in Pkws unternommen, die jedoch bis 2010 überwiegend eingestellt worden sind. Zukünftig setzen die Entwickler vermehrt auf die Brennstoffzellentechnologie.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffantrieb#Fahrzeugantriebe

Das Prinzip der Brennstoffzelle wurde bereits 1838 entdeckt, gelangte aber erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu größerer, technischer Anwendung (u.a. in der Raumfahrt und beim Bau von U-Booten). Ab dem Jahre 2000 begann die Entwicklung von Brennstoffzellen für den Einsatz in unterschiedlichen Fahrzeugen und für verschiedenste Anwendungen. Neben dem Einsatz in Flurförderfahrzeugen und Pkw, werden Brennstoffzellen insbesondere in Bussen und im Schwerlastverkehr sowie für Schienenfahrzeuge eingesetzt.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Brennstoffzellen

Im Grundsatz handelt es sich bei einem mit einer Brennstoffzelle ausgerüsteten Fahrzeug auch um ein Elektrofahrzeug, doch produzieren Wasserstoffautos ihre Energie quasi selbst. Eine Brennstoffzelle fungiert als Energiewandler und somit als Stromlieferant. Der Energiespeicher ist Wasserstoff, der als gasförmiger Kraftstoff betankt wird. Dieser reagiert in der Brennstoffzelle mit Sauerstoff aus der Luft und erzeugt dabei Strom, der den eigentlichen Motor antreibt. Nebenprodukte sind Wärme und reines Wasser, das als Wasserdampf wieder an die Umwelt abgegeben wird. Im Betrieb also eine äußerst ökologische Antriebsart, sofern der Wasserstoff aus der Elektrolyse mittels erneuerbarer Energie (z.B. aus Windenergie) gewonnen wird.
Quelle: www.rohstoffmagazin.at/nachhaltig-mobil-mit-dem-wasserstoffauto

Die Nutzung von Wasserstoff in einer Brennstoffzelle ist quasi emissionsfrei. Elektromotoren können den erzeugten Strom beispielsweise in die Bewegung von Rädern, Schiffsschrauben oder Flugzeugturbinen umsetzen. Im Gegensatz zu batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen sind so schon heute bei höheren Fahrzeuglasten deutlich größere Distanzen möglich, was insbesondere für den Schwerlastverkehr gute Chancen für die Verkehrswende mit sich bringt.
Quelle: www.wissen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.